Der Hutmacher: „Ich bin nicht verrückt. Meine Realität ist einfach anders als Deine.“ — Lewis Caroll, Alice im Wunderland
„Man kann die Vergangenheit nicht ändern, nur aus ihr lernen.“ — Lewis Caroll, Alice im Wunderland
„Vielleicht ist es besser loszulassen, als daran kaputt zu gehen.“ — Lewis Caroll, Alice im Wunderland
Über mich Angebote Schwerpunkte Ablauf Kosten und Rahmenbedingungen Vorträge/Workshops Kontakt Zitatensammlung hr ×



Psychotherapie Wien | KLARA ČULO-MUHAXHERI

KLARA ČULO-MUHAXHERI

PSYCHOTHERAPEUTIN



Über mich


Zu meiner wohl prägnantesten Charaktereigenschaft zählt vermutlich die Tatsache, dass ich Menschen in schwierigen Lebensphasen gerne unterstützend beiseite stehe – und eben diese innere Berufung habe ich mir auch zum Beruf gemacht. Es bewegt mich immer wieder Menschen in ihren Entwicklungsprozessen begleiten und die verschiedensten Metamorphosen ihres Lebens beobachten zu dürfen.


Wie Konfuzius zu sagen pflegte: „Der Weg ist das Ziel.“ Im Laufe unseres Daseins entwickeln wir fortlaufend Wünsche und Ziele, die wir auch zu erreichen trachten, schließlich ist unser Leben nicht als etwas Gleichbleibendes, Konstantes zu betrachten, im Gegenteil das Leben befindet sich vielmehr in fortwährender Bewegung und bietet uns viele Möglichkeiten uns zu verändern. Es kann natürlich passieren, dass wir die Zügel aus unseren Händen verlieren und sich dies auf unterschiedlichste Art und Weise auch lähmend auf unser Leben auswirken kann. Manche verlieren dabei das Ziel aus den Augen, weil sie mit diversen Rückschlägen zu kämpfen haben. Mit der Zeit kann man sogar in eine Spirale schlittern, aus welcher man scheinbar nicht mehr so leicht herauskommen kann. Alles wirkt hoffnungslos. Es geht darum die Zügel wieder in unsere Hände zu holen, indem wir neugierig auf das Leben zugehen. Dies bedeutet lernen zu akzeptieren, loszulassen, anzunehmen, denn „wenn du immer nur das tust, was du immer schon getan hast, wirst du auch nur das bekommen, was du immer schon bekommen hast. Wenn du aber etwas anderes willst, muss du etwas anderes tun“ (Richard Bandler).


Rückschläge können nämlich auch als Erkenntnisse betrachtet werden, aus welchen wir lernen und an denen wir wachsen können, denn: „Was wir sind – was wir heute sind, kommt von unseren gestrigen Gedanken her, und unsere gegenwärtigen Gedanken gestalten unser morgiges Leben. Unser Leben ist das Erzeugnis unseres Geistes“ (Buddha – Siddartha Gautama).


Manchmal ist es allerdings schwierig diese alleine zu bewältigen und man braucht jemanden, der einen dabei unterstützt und daran erinnert, welche Fähigkeiten in einem schlummern, um wieder zurück auf den rechten Weg zu kommen. Denn „man kann einem Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken“ (Galileo Gallilei) und „es ist besser, ein Licht in der Dunkelheit zu entzünden, als auf die Dunkelheit zu schimpfen“ (Konfuzius).


Manchmal ist es notwendig auch die Seitengassen zu erkunden, ehe man wieder zurück auf die Hauptstraße gelangt, denn nur so kommt man der eigenen Selbsterkenntnis und -findung eine Spur näher, schließlich „was nützt es dem Menschen, wenn er die Welt kennenlernt, aber nicht sich selbst?“ (Milton H. Erickson). Auch braucht man dafür Geduld und Gelassenheit. Durch die Abzweigungen und Umwege, die wir nehmen sammeln wir Wissen und Erfahrungen, die uns zu der Person formen, zu der man geworden ist, denn all „die Ressourcen die du brauchst, findest du in deiner eigenen Geschichte.“ (Milton H. Erickson). Und genau darin, in der Wiederentdeckung Ihrer eigenen Ressourcen, möchte ich Sie gerne unterstützen und daran erinnern, dass: „Unsere wahre Aufgabe im Leben ist es glücklich zu sein.“ (Dalai Lama)


Ich bin der festen Überzeugung, dass jeder Mensch die Fähigkeit besitzt sein Leben zu ändern und so zu leben wie man es gern hätte. Der erste Schritt dahin besteht darin es zu wollen und an sich selbst zu glauben!



Beruflicher Werdegang



01/2018 – 09/2019 KOLPING – „Systemische Familientherapeutin in Ausbildung unter Supervision.
09/2016 – 06/2017 Praktikum bei Origo/Sowhat
01/2016 – 10/2020 Ausbildung zur systemischen Familientherapeutin an der Lehranstalt für Systemische Familientherapie der Erzdiözese Wien
09/2013 – 02/2016 Propädeutikum – ProMente Wien
seit 01/2013 Sozialpädagogin in einer sozialtherapeutischen Wohngemeinschaft
11/2009 – 12/2012 Ordinationsassistentin (Schwerpunkt Substitutionsbehandlung)
03/2009 – 03/2011 Praktikum – Österreichische Autistenhilfe
09/2004 – 10/2012 Studium an der Universität Wien – Diplomstudium Pädagogik


© Urheberrechte 2020 - KLARA ČULO-MUHAXHERI

Systemische Familientherapeutin

Impressum